http://www.haydar-isik.com/
http://www.haydar-isik.com/
Haydar Isik's Official Web Site Haydar Isik's Official Web Site
http://www.haydar-isik.com/
   HomeHome  KontaktKontakt  Haydar IsikHaydar Isik  Books GalleryBooks Gallery  HomeGästebuch
 

 Home
 Kurdî
 Deutsch
 Türkçe
 
 Archive
 Gästebuch

Videolar
Yeni Youtube Kanalý

Kitaplarým Hakkýnda

SÊLA SOR

Facebook

MAIN-ECHO, 14.10.2008, Feullieton

Mainz-Netz

Bewährungsprobe im kurdisch-türkischen Beziehungsgeflecht

Was die AKP macht, ist getürkt.

 


Kitap Evi


Tüm Kitaplarýn Yayýn ve Basým Evleri


Mezopotamya Yayýnlarý


 HAYDAR IÞIK’tan YENÝ BÝR ROMAN DAHA: SON SIÐINMA

 ÞAFAÐI BEKLEMEYECEÐÝZ- Aný Roman


Rezensionen

 Neues aus der Presse über 'Der Agha aus Dersim'

 Der Agha aus Dersim, Rezensionen von Amazon

HAYDAR ISIK Erinnerungen an einen vergessenen Völkermord

HAYDAR ISIK Ein vergessener Völkermord


Kitap
BİTLİS BEYİ ABDAL HAN’a GÖNDERİLEN KANLI EKMEK



Unterdrückung und Militarismus: Atatürks Moscheen   Drucken  E-mail 
Neulich hat der BR einen Bericht über Moslems in Augsburg gebracht, und dabei zeigten sie die Moscheen. Drei Dinge waren darin zu sehen: Atatürk Poster, Atatürk Bronze und die türkische Fahne.

Ich kenne weder die Kirchen noch die Moscheen von Innen, aber wenn ich diese Bilder oder Fernsehberichte sehe, bekomme ich den Eindruck, dass sie entweder von Atatürk gebaut wurden, oder dass Atatürk Gründer dieser Religion wäre. Überall werden die türkische Fahne und Bilder von Atatürk gezeigt. So viel ich weiß, hängen Moslems keine Bilder in ihren Gotteshäusern auf. Nun, man muss sich fragen, warum hängen Atatürk Bilder trotz des Verbotes. Ist er ein religiöses Oberhaupt, ein Kalif oder war er säkular?Warum wird ein Gotteshaus, das mit Spenden der Türken, Kurden, und anderer Völker gebaut wurde, mit türkischen Fahnen und Atatürk Bilder geschmückt? Warum sind die türkischen Moscheen so nationalistisch? Man sollte meinen, dass die Religion mild, neutral und nicht nationalistisch ist aber das ist hier vollkommen verkehrt.

Die von Atatürk im Jahr 1923 gegründete türkische Republik hat nur eins im Kopf, "Türkei den Türken!" "Sei Stolz Türke sein zu können!" Das heißt, in der Türkei gibt es nur Türken, um die Türkei zu einer Nation zu machen. Nachdem die Türkei mit Armeniern und Griechen durch einen Genozid fertig war, hat Kemal Atatürk befohlen, dass das Volk islamisch-hanefitisch werden muss. Er gründete die Diyanet (Organisation für religiöse Angelegenheiten), um das Volk religiös homogen zu machen.

Ob Kurden, Araber, oder andere moslemische Völker in der Türkei, alle wurden gewaltsam im türkischen Kessel zu Türken gemacht. Obwohl die Kurden bei der Gründung der Republik von Kemal Atatürk das Ehrenwort für Autonomie erhalten hatten, um in einer Türkisch-Kurdischen Brüderschaft für den Islam zu kämpfen, mussten sie nach der Befreiung des Landes bitter erfahren, dass sie nicht mal Kurden sein dürfen und nun Türken werden müssten. Diese Politik wird heute noch mit gleichen Methoden auf brutalste Art weitergeführt. Die Staatsideologie basiert darauf, dass jedes Volk in der Türkei Türke sei.

Der EU Politiker Andrew Duff hat letzte Woche vor türkischen Reportern die Türkei aufgefordert, die Bilder Kemal Atatürks von den staatlichen Gebäuden zu entfernen. Die nationalistischen Kräfte, allen voran der 4 Sterne General Yasar Büyükanit ergriff bei der Einführung der Offizierskadetten das Wort: "Nicht einschlafen!" Dann ging er auf die Rede von Andrew Duff ein und fügte hinzu: "Ihr sollt diese Stimme, als eine in der Nacht schreiende wilde Gans betrachten, und nicht einschlafen! Sagt mit eurer kräftigen Stimme zum Mustafa Kemal: Wir werden uns weder von dir noch von deinem Werk trennen."

Mustafa Kemal ist in der Türkei alles, hängt über dem Land. Man sucht in den Gebilden der Wolken sein Profil, bildet Mathematikprobleme über ihn, man nimmt seine Texte als Lektüre in die türkischen Schulbücher, wo er öfter als Yasar Kemal und andere Literaten vorkommt und die Religionsbücher sind voll mit seinen Reden und Sprüchen. In den Moscheen sind seine Bilder und Statuen. Ein ahnungsloser Europäer würde ihn wahrscheinlich beim Besuch einer Moschee Besuch als Imam oder Kalif betrachten. Zwar hat der Islam fünf Säulen aber in der Türkei wird er auf eine einzige Säule reduziert, das heißt auf den Kemalismus. Nun, wenn diese Säule weg wäre, würde die Türkei zusammenbrechen und die Türken orientierungslos dastehen.

Mag sein dass er die einzige Integrationsfigur vieler Türken ist, aber in diesem Land leben auch kurdische Muslime, die Kemal Atatürk als Feind der Kurden betrachten. Die Moscheen werden auch mit Steuergeldern der 20 Mill. Kurden gebaut, aber sie dürfen nicht mal in ihrer Muttersprache das religiöse Ritual abhalten. Die Alleviten, die eigentlich schon weltlich orientiert sind, haben auch auf Druck des Staates Atatürk-Bilder in ihren so genannten CEM EVI (Versammlungshäuser) aufgehängt. Atatürk ist allgegenwärtig, ob es ein Cafehaus oder ein Reisebüro ist.

Andrew Duff sagt, wenn Atatürk noch leben würde, würde er der EU nicht beitreten wollen. Da hat er gewiss recht. Die Nationalisten wollen die EU nicht. Die Armee ist sehr privilegiert, deshalb wollen die Generäle weder etwas von ihrem Kuchen noch ihrer Macht abgeben. Das sieht man besser, wenn man eine Frage stellt: Warum wurden bei allen Nachbarn der Türkei, der einst mächtigen Sowjetunion, dem Schahregime, die Militärjunta in Griechenland oder dem kommunistischen Regime in Bulgarien die Regierungen gestürzt und demokratische stabile Staatsordnungen geschaffen, aber in der Türkei nicht. Die Antwort der Frage ist: In der Türkei hat nur das Militär das Wort. Die Generäle profitieren vom Kemalismus und deshalb haben sie das Volk mit Waffengewalt und allen möglichen Tricks als Geisel genommen.

Wenn Atatürk entmachtet werden würde, obwohl er vor 67 Jahren verstorben ist, würde sich die Türkei von seinem eisernen Schatten befreien und einen würdigen Platz einnehmen. Aber leider ist das türkische Volk nicht in der Lage, seine Rechte einzufordern, weil man es durch den Türkisch-islamischen Nationalismus sehr geblendet hat. Auch der Westen hält am Kemalismus fest, weil man nur an seine Geschäftsinteressen denken. Deshalb hat der Westen dieses militaristische Regime und den türkisch-islamistischen Nationalismus stark unterstützt.

Wer keine Moral hat, sollte sie nicht predigen! Die westlichen Länder spielen seit Jahrzehnten die "drei Affen" und sehen die Unterdrückung der Kurden nicht. So wird hier in München, Augsburg oder sonst wo in den Moscheen das Symbol des Militarismus, die Bilder von Atatürk, ohne Probleme aufgehängt. Wenn in Spanien die Bilder von Franco in den Kirchen aufgehängt werden würden, was würde der Westen dazu sagen?

http://www.haydar-isik.com
hagalil.com 30-09-2005






Linie


Linie

 


Yeni Kitap
Arevik: Dersim Tertelesinde Bir Ermeni Kýzý
Arevik

Haydar Iþýk

LETZTE ARTIKEL
AREVÎK
Ahmet Kahraman - Arevik
Terteleden Arevik'e!
Dersim Tertelesi
ALMANYA'DA BÝR CAMÝ
GÜNEY- BATI ve KUZEY KÜRDÝSTAN -kýsa bir analiz-
Dersim'e yeni kimlik
KÜRT AÐACI
NAVE MÝN RAGIP ZARAKOLU
Komkujî didome
TERTELÊ DERSÎM (DERSÝM SOYKIRIMI)
PROF. ÝSMET ÞERÝF VANLI
HAKSIZLIK, TEPKÝLER ve DURUÞUM
DEMOKRATÝK KÜRT KAMUOYUNA
Kürdün Allah’ý

Bir not...
28.06.2009

Metin Kemal Kahraman Kardeþler'in Dersim Kamuoyuna Açýk Mektubu Üzerine

Pressestimmen



 Krieg und Versöhnung



 Poetische Romane und knochenharte Regimes


Books Gallery

Index   

HAYDAR

HAYDAR

HAYDAR


Artikel
Völkermord an den Kurden und die Vernichtung von Dersim
Schikanen des türkischen Generalstab
DIE KURDEN SIND DEMOKRATISCHE KRAFT DER REGION
Die Türkei bestimmt Freund und Feind Israels
KURDEN und KURDISTAN
Wer muss sich schämen?
RASSENWAHN
Kurzsichtige und gefährliche Verwirrspiele: Demokratie ist kein beliebig verwendbarer Begriff
Demokratie ist kein beliebig verwendbarer Begriff
DER SUNNITISCHE ISLAM