http://www.haydar-isik.com/
http://www.haydar-isik.com/
Haydar Isik's Official Web Site Haydar Isik's Official Web Site
http://www.haydar-isik.com/
   HomeHome  KontaktKontakt  Haydar IsikHaydar Isik  Books GalleryBooks Gallery  HomeGästebuch
 

 Home
 Kurdî
 Deutsch
 AKTUELLES
 Haydar Isik's Leben
 Geschichte von Kurden und des Landes Kurdistan
 Türkische 'Rasse': Die Schüler von Mustafa Kemal Atatürk
 Türkçe
 
 Archive
 Gästebuch

Videolar
Yeni Youtube Kanalý

Kitaplarým Hakkýnda

SÊLA SOR

Facebook

MAIN-ECHO, 14.10.2008, Feullieton

Mainz-Netz

Bewährungsprobe im kurdisch-türkischen Beziehungsgeflecht

Was die AKP macht, ist getürkt.

 


Kitap Evi


Tüm Kitaplarýn Yayýn ve Basým Evleri


Mezopotamya Yayýnlarý


 HAYDAR IÞIK’tan YENÝ BÝR ROMAN DAHA: SON SIÐINMA

 ÞAFAÐI BEKLEMEYECEÐÝZ- Aný Roman


Rezensionen

 Neues aus der Presse über 'Der Agha aus Dersim'

 Der Agha aus Dersim, Rezensionen von Amazon

HAYDAR ISIK Erinnerungen an einen vergessenen Völkermord

HAYDAR ISIK Ein vergessener Völkermord


Kitap
BİTLİS BEYİ ABDAL HAN’a GÖNDERİLEN KANLI EKMEK



Haydar Isik's Neuer Roman  
SULTAN SALADIN

Religiöse Toleranz und Weit-
herzigkeit schufen einen Nimbus
um Sultan Saladin, der in der europäischen Literatur
seinen Niederschlag fand und bis heute anhält.
Erzählt wird die Geschichte vom Aufstieg
des kurdischen Clans der Ravandi im 12. Jahr-
hundert, der in der Herrschaft Salahaddins
als Sultan über das damalige Kernland der
islamischen Welt im Vorderen Orient gipfelte.
Durch Kriegstaktik gelang die Erweiterung und
der Schutz seines Reiches vor inneren und
äußeren Rivalen. Besonders auch vor den
christlichen Kreuzfahrerheeren und dem zuvor
unbesiegten König Richard Löwenherz. Mit
dessen Rückzug endet die Chronik, die sich als
ein Meisterstück orientalischer Erzählkunst
auszeichnet.

Weiterlesen...

Rede am 07.06.2012 in Brüssel  

Brüssel, 07.06.2012

Roj baþ Birêzan, þima bi xêr amê!

Meine Damen und Herren seid willkommen!

 

Im Namen der Mitveranstalter

* Gresellschaft gegen Genozid in Dersim 1937/38

* Dersim-Gesellschaft für Wiederaufbau

* Kurmesliler

* Aleviten

grüße ich Euch alle.

Unser Dank geht zu aller erst an die Fraktionen der Grünen und der Linken im EU Parlament.

Sie haben uns freundlicher Weise die Gelegenheit gegeben dieses dunkle Kapitel der Türkei, den Genozid an Dersimer Kurden hier zu diskutieren und möglichst Lösungen zu finden.

Wir bedanken uns, dass viele Freunde aus der Türkei, aus Politik und Medien unserer Einladung folgten um an dieser Konferenz teilzunehmen. ...

Weiterlesen...

Experteninterview mit Haydar Isik  
der Beginn des Jahres 2012

 

1.      Der Kurdenkonflikt! Wer sind für Sie die Akteure, die diesen Krieg  austragen?

 

Der Krieg wird grundsätzlich vom kurdischen Volk getragen. Wenn das Volk nicht unterstützt hätte,  hätte die PKK keine Chance gehabt sich so lange gegen die mächtige türkische Armee, die die zweitstärkste Armee der Nato ist, behaupten können. Der Krieg wurde den Kurden von der Türkei  aufgezwungen, weil sie die kurdische Identität und Sprache verboten, weil sie  den Kurden ihre kollektiven Rechte abgeschnitten hatte. Seit der Gründung der Türkei im Jahr 1923 wurde die kurdische Identität verboten.
Weiterlesen...

KURDISCHE IDENTITÄT  

Haydar Isik 20.August 2011

Als nach dem ersten Weltkrieg die imperialistischen Länder Großbritannien, Frankreich und USA Kurdistan auf der Landkarte mit dem Lineal teilten, fragte niemand das kurdische Volk, nach seinem Einverständnis. Seitdem konnten sie mit Stacheldraht voneinander abgegrenzten Kurden keine Einheit zeigen, da sie von den zentralistischen Staaten Türkei, Iran, Irak und Syrien stets unterdrückt wurden. Obwohl die Kurden das größte Volk der Welt (etwa 40 Millionen Menschen) ohne Staat sind, wurde jede Forderung zur Verbesserung der kulturellen und sozialen Situation der Kurden mit militärischem Einsatz beantwortet.

Weiterlesen...

Rede in Berlin zur DERSIM-KONFERENZ vom 24.11.2010  

HAYDAR ISIK 

                        

Die Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes von 1948 deffiniert den Völkermord so: die Absicht; „eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe ganz oder teilweise zu zerstören“. Halten wir uns an dieser Deffinition fest und kommen wir zum verleugneten Massaker in Dersim.

In den Jahren 1937/38 sprach die Bevölkerung im Gebiet Dersim nur die kurdische Sprache, die aus zwei Dialekten besteht, Kurmanci und Kirmanci (Zazaki) und  Sprecher beide Dialekte sahen sich als Kurden. Die Kurden aus Dersim lebten als Anhänger des kurdischen Alevitismus, der auch „Kýzýlbaþ“ genannt wird, bis zum Jahr 1930  autonom, und wehrten sich mehr als hundert Mal erfolgreich gegen die osmanische Armee.

Weiterlesen...

Der türkische Staat und der kurdische Alevitismus  

Haydar Isik

Obwohl die Türkei das Kalifat abgeschafft hat, führt sie dieses Brauchtum, das nur für eine Konfession bestimmt ist, weiter. Da seit der Gründung der Republik offiziell die sunnitische HANEFI-Konfession als Staatskonfession angenommen wurde, wurden die anderen Glaubensrichtungen als schlecht betrachtet und in die Enge getrieben. Der Alevitismus und besonders der Kizilbash Alevitismus wird als Feind des Staates betrachtet und deshalb will man dem ein Ende setzen. In der Gesellschaft wird gesagt, wenn ein Alevit Moslem werden will, muss er erst 40 Jahre Christ sein, dann könnte er angenommen werden. Dr. Cemsid Bender und der Soziologe Dr. Ismail Besikci sehen den Alevitismus nicht als Islam. Nach Beobachtungen von Dr. Peter Bumke in Dersim erklärt dieser, dass die Dersimer Kizilbash Kurden einen Glauben haben, der ein bisschen christlich, ein bisschen jüdisch, ein bisschen Islam ist und etwas aus der Alt Religion von Zarathustra enthält.

Weiterlesen...

Kurdischer Schriftsteller soll vor Gericht  
Maisach - Vor zwei Jahren ist er verhaftet worden und musste zwei Wochen in Stadelheim verbringen. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Maisacher Schriftsteller Haydar Isik erhoben.
Merkur Online

Chronist des staatlichen Totalangriffs  
"Die Vernichtung von Dersim"

Haydar Isik über das Massaker von 1938



VON MAX FREISLEDER Maisach - Das Buch, um das es hier geht, wurde in der Türkei 1996 kurz nach seinem Erscheinen verboten. Haydar Isik, in Maisach lebender, kurdischer Schriftsteller, hat es seinem Lebensthema gewidmet: Dem Massaker an rund 70 000 im Gebiet von Dersim lebenden Kurden durch türkisches Militär im Jahr 1938.
Weiterlesen...

Anklage gegen kurdischen Schriftsteller abgewiesen  

SZ, 28.01.2010, S. 46)

AUSZUG AUS DER ZEITUNG

 

...als PDF-DOCUMENT oder JPG-BILD Datei zu lesen

Weiterlesen...

GEW fordert Rehabilitierung Haydar Isiks und Anerkennung der Rechte der Kurden  

Entwurf zu einer Resolution des GEW-Gewerkschaftstags 2009

Der kurdische Schriftsteller und langjährige Lehrer an einer Münchner Realschule Haydar Isik (71), seit 1984 deutscher Staatsbürger und seit 30 Jahren aktives Mitglied der GEW Oberbayern, wird wegen seines unbeirrbaren Engagements für die Rechte der Kurden vom bayerischen Staatsschutz und vom türkischen Staat verfolgt. Haydar Isik setzt sich für die kulturelle Autonomie der Kurden in der Türkei ein; er klagt brutale Gewalt der türkischen Armee gegen Kurden an und informiert in seinen Romanen und in vielen Aufsätzen über das öffentlich noch wenig beachtete Massaker an zehntausenden Kurden in Dersim (türk. Tunceli) 1937/38.

Am 5. Juli 2007 wurde Kollege Isik in seinem Haus bei München überfallartig unter dem Vorwurf verhaftet, er unterstütze die PKK; nach zwölftägiger Haft dauerte die Zustellung der Anklageschrift bis Dezember 2008. Am 17.6.2008 begehrte die türkische Regierung mit einem Interpol-Haftbefehl an das BKA in Wiesbaden seine Auslieferung in die Türkei, wo ihm als „Ruling Member of PKK/KONGRA-GEL Terrorist Organization“ bis zu 15 Jahre Haft drohen.

Weiterlesen...

Mehr...
KURDEN-PROBLEM IST KEIN TERROR-PROBLEM
Meine geraubte Heimat
Die kurdische Sprache
Militarismus: Verbrechen türkischer Generäle
Kurdische Sicht:Iran will Atombombe
Warum sind Ihre Bücher in Deutschland verboten?
Ein vergessener Völkermord
Krieg und Versöhnung
Unterdrückung und Militarismus: Atatürks Moscheen
Phantasien eines türkischen Professors





Linie


Linie

 


Yeni Kitap
Arevik: Dersim Tertelesinde Bir Ermeni Kýzý
Arevik

Haydar Iþýk

LETZTE ARTIKEL
AREVÎK
Ahmet Kahraman - Arevik
Terteleden Arevik'e!
Dersim Tertelesi
ALMANYA'DA BÝR CAMÝ
GÜNEY- BATI ve KUZEY KÜRDÝSTAN -kýsa bir analiz-
Dersim'e yeni kimlik
KÜRT AÐACI
NAVE MÝN RAGIP ZARAKOLU
Komkujî didome
TERTELÊ DERSÎM (DERSÝM SOYKIRIMI)
PROF. ÝSMET ÞERÝF VANLI
HAKSIZLIK, TEPKÝLER ve DURUÞUM
DEMOKRATÝK KÜRT KAMUOYUNA
Kürdün Allah’ý

Bir not...
28.06.2009

Metin Kemal Kahraman Kardeþler'in Dersim Kamuoyuna Açýk Mektubu Üzerine

Pressestimmen



 Krieg und Versöhnung



 Poetische Romane und knochenharte Regimes


Books Gallery

Index   

HAYDAR

HAYDAR

HAYDAR


Artikel
Völkermord an den Kurden und die Vernichtung von Dersim
Schikanen des türkischen Generalstab
DIE KURDEN SIND DEMOKRATISCHE KRAFT DER REGION
Die Türkei bestimmt Freund und Feind Israels
KURDEN und KURDISTAN
Wer muss sich schämen?
RASSENWAHN
Kurzsichtige und gefährliche Verwirrspiele: Demokratie ist kein beliebig verwendbarer Begriff
Demokratie ist kein beliebig verwendbarer Begriff
DER SUNNITISCHE ISLAM